Bundesliga-Krimi! Dani Amhof (FA) schlägt Thomas Scholz (Braunschweig) in dramatischer Partie

Wir konnten heute Abend eine spektakuläre Partie verfolgen.
Weil Braunschweig einverstanden war, fand heute die vorgezogene Partie an Brett 2 mit Thomas Scholz für Tunicum Braunschweig gegen Dani Amhof für Erlangens Go-Team Franken Aufsess statt.

In der Partie macht Dani zu Anfang einen Fehler bei einem komplizierten und seltenen Eck-Joseki und gerät damit in eine sehr kritische Situation. Mit viel Kampfgeist kann Dani die Lage dann aber doch noch für sich entscheiden, rettet seine Ecke indem er die gegnerischen Schnittsteine fängt und kommt mit einem enormen Einfluss im Zentrum aus dem Kampf heraus.

Als nächstes reduziert Dani die linke untere Ecke und den linken Rand mit viel Kampfgeist auf einen Bruchteil. Als er es schließlich noch schafft, Thomas eine Gruppe am Oberrand forsch zu töten, gibt Thomas auf.

Damit steht es vor dem eigentlichen Spieltag am kommenden Donnerstag jetzt 1:0 für Erlangen

 

Bernhard hat dazu einen fachlich noch fundierteren Bericht verfasst:


Go-Bundesliga 4A, Runde 6, 15.02.18

Spielbericht Franken Aufseß gegen Tunicum Braunschweig

von Bernhard Gaißmaier

Tunicum Braunschweig war dazu bereit, eine Partie vorzuverlegen, sogar auf den Faschingsdienstag. Deshalb konnten Dani spielen. Wir bedanken uns herzlich für das Entgegenkommen. Das Spiel Dani gegen Thomas Scholz 1k findet daher bereits am Dienstag, 13.02.18 statt.

Dani wählt ein Kobayashi-Fuseki. Thomas baut sein Potenzial links aus, dann greift er den 3-4-Stein rechts an. Dani wählt ein kompliziertes Joseki, weicht dann aber vom Pfad der Tugend ab und kommt gewaltig ins Schlingern. Aber Thomas bangt plötzlich um seine eigene Gruppe rechts und gibt ihr 2 Augen. Dani findet einen starken Angriff auf die W links von der Ecke. Thomas antwortet ungeschickt und Dani kann zur Überraschung aller Zuschauer einige W fangen und dadurch seine Ecke retten. Das zehrt an den Nerven und kostet Dani viel Zeit.

Thomas eröffnet nun einen anderen Kampfplatz oben. Dani nutzt das, um sein Moyo auszubauen. Thomas steht etwas dünn, so dass einiges Aji zurückbleibt. Ungerührt von dem beängstigend geschmolzenen Zeitpolster wagt Dani links eine Invasion und kann sie erfolgreich abschließen. Im Gegenzug dringt Thomas in Danis schwarzes Moyo ein und kann es deutlich reduzieren.

Dani hat jetzt nur noch 1 min reguläre Spielzeit, aber er bewahrt eiserne Nerven und startet oben eine Invasion. Thomas antwortet ungeschickt und verliert dadurch seine Gruppe oben rechts ohne Kompensation. Er liegt weit zurück und gibt auf.

Das war ein echter Dani-Krimi!


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.